wirkungen_tantramassage-berlin-full_body_buddy

Wirkungen der Tantramassage

Zusammengefasst aus Kundenrückmeldungen und Literatur:

~ sich in seiner Ganzheit angenommen fühlen – ganz sein heißt heil(e) sein …

~ vom Denken ins Fühlen kommen, vom Werten ins Wahrnehmen, vom Wollen ins Sein (Achtsamkeit); regelmäßige Meditation/Achtsamkeitsübungen wirken entzündungshemmend, schützen vor Zellalterung, Stresserkrankungen und Überreaktionen des Immunsystems, z.B. in Form von chronischen Schmerzen

~ auf körperlicher, emotionaler, energetischer und spiritueller Ebene die Verbindung mit sich selbst, seinen Mitmenschen und der Mitwelt stärken

~ die Wahrnehmung seiner Selbst verbessern und Erhellendes erleben, denn Unbewusstes kann bewusst werden

~ innerer Dialog mit Körperweisheit fördert Verständnis der eigenen Situation, Selbstannahme des eigenen Körpers, Selbstvertrauen und Selbstliebe 

~ sensibilisiert für die eigenen Bedürfnisse und Potenziale

~ ermöglicht Auflösung von physischen und emotionalen Blockaden, Verspannungen, Verhärtungen, Verletzungen und Traumata

~ Lockerung und Stärkung des Gewebes, insbesondere im Beckenbodenbereich

~ unterstützt Selbstheilungsprozesse, Narbenentstörung und Entpanzerung (De-Armoring)

~ Überwindung von Taubheits- und Schamgefühlen

~ Steigerung der Lebensenergie, Lebensfreude und Liebeslust 

~ in seine Kraft kommen

~ stressfreie, meditative Langsamkeit genießen

~ sich kraftvoll und gleichzeitig entspannt fühlen (Yin-Yang-Ausgleich)

~ praktisch einüben, Grenzen zu erspüren, zu setzen und gut für sich zu sorgen (erfahrungsbasiertes Lernen)

~ sich vertrauensvoll abgeben in einem geschützten, diskreten Raum ohne Anhaftung, d.h. frei von Beziehungsaspekten

~ neue sinnliche Erfahrungen machen und den sexuellen Erlebnishorizont erweitern, ohne Erwartungs- oder Leistungsdruck zu verspüren; einfach mal passiv sein und genießen dürfen

~ tiefe Berührung, Berührbarkeit und Berührtsein erfahren durch aufmerksame Zuwendung, allumsorgende Geborgenheit und absichtslose Hingabe

~ Sinne schärfen für innere Tiefe und neue innere Welten

~ Bewusstheit darüber erlangen, was alles empfunden und erlebt werden kann (“Awakened Mind”)

~ sich von anerzogenen Normen, Prägungen, Dogmen, moralischen Vorschriften etc. lösen, die das eigene Denken und Handeln begrenzen; sein wahres Wesen erkennen 

~ negative Glaubenssätze und Denkmuster aufspüren und transformieren (Dekonditionierung)

~ eigene Einzigartigkeit umarmen, persönliche Freiheit, Frieden und innere Mitte finden 

~ ermöglicht tiefes Ankommen im eigenen Selbst (Selbstmitgefühl, Selbstverantwortung, Selbstermächtigung)

~ bereichert die eigene Partnerschaft, denn nur wenn ein Mensch seine wahren Bedürfnisse kennt, kann er sie seinem Partner/seiner Partnerin mitteilen

~ Body Positivity … Gods & Goddesses come in all shapes, colours & sizes …